DE  |  EN

UNSERE GESCHICHTE

Auf ihrer zweijährigen Weltreise (2008-2010) verbrachte das Schweizer Paar Sara & Paul Wallimann sieben Monate in Kambodscha, wo sie in einem Waisenhaus** 14km ausserhalb von Siem Reap arbeiteten. Dort haben sie als freiwillige Helfer die Kinder betreut, Englisch unterrichtet, das Management des Heims unterstützt und Spendensammlungen gemacht. 

Während ihrer Zeit dort realisierte das Paar, dass nicht alle Kinder im Heim auch wirklich Waisen waren, sondern dort lebten, weil ihre Familien dachten, es wäre besser für sie. Aber als sich das Paar erkundigte, was mit den Kids (ob Waise oder ausgesetztes Kind) passiert, wenn sie erst einmal das Höchstalter erreicht haben und die Organisation verlassen müssen, wurde die Frage nur mit einem resignierten Achselzucken beantwortet. Da entschieden Sara & Paul, dass sie etwas tun wollten. Sie wollten diesen volljährigen Teenagern - allgemein jungen Erwachsenen aus geschützten Unterkünften oder armen ländlichen Gebieten - einen sicheren Ort anbieten, an den sie sich wenden können und sie bei ihrem Übertritt von Institution ins richtige Leben unterstützen.

So entstand die Idee für das Training Restaurant. Das Paar kehrte in die Schweiz zurück, gründete den Schweizer Verein Dragonfly – A Project for Cambodia's Youth, verbreiteten die Nachricht, schufen ein Bewusstsein für die Problematik und sammelten Spenden für die grosse Idee: HAVEN. Nachdem Paul's Arbeitskollegin Steffi Feierabend von dem Projekt lernte, wurde sie eine grosse Unterstützung und Vorstandsmitglied bei Dragonfly. Das war auch der Zeitpunkt, an dem sie beschloss ebenfalls nach Kambodscha zu gehen und mit HAVEN zu helfen.

Im April 2011 zogen Sara & Paul nach Siem Reap, Kambodscha, wo sie mit dem Bau des Restaurants und des Schulzimmers begannen. Steffi traff im Oktober 2011 dazu, gefolgt von Pardet Chhom, ein ausgebildeter und passionierter kambodschanischer Küchenchef, der von den grossen Plänen gehört hatte und eine unverzichtbare Ergänzung zum Team wurde. Im Dezember 2011 eröffneten die vier das erste HAVEN im Stadtzentrum, mit ihren ersten zwei Lehrlingen und einer Handvoll wundervollen Festangestellten. 

Vier Jahre später, mit der steigenden Nachfrage nach Ausbildungsplätzen, aber mit Mietpreisen die in der Stadt explodiert sind, zog HAVEN im Dezember 2015 in die Wat Damnak Gegend. Hier haben wir einen wunderschönen neuen Ort kreiert, an dem wir mehr Studenten aufnehmen und schulen können, mehr sichere Arbeitsplätze für Mitarbeiter geschafft werden konnten und wo wir mehr Gäste begrüssen können, dies alles, während wir immer noch die einzigartige HAVEN Erfahrung bieten können.

 

 

**Über die Jahre sind Waisenhäuser zum festen Bestandteil der kambodschanischen Landschaft und eine beliebte Touristenattraktion geworden. Dies hat zu einem Boom von neuen Waisenhäusern geführt, worunter leider sehr viele sind, welche die Kinder ausbeuten, um mit ihnen das grosse Geld zu machen. Wir unterstützen und empfehlen den Besuch von Waisenhäusern NICHT. Kinder dürfen keine Touristenattraktion sein! Überlege dir gut, ob du ein Waisenhaus besuchen willst. Besuche lieber thinkchildsafe.org.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS